Zum Hauptinhalt springen

Unser Prinzip

Guter Schlaf ist wichtig!

Unser Alltag wird oft bestimmt von Stress, Arbeit und wenig Erholungsphasen. Umso wichtiger ist es, dass unser Körper in der Nacht guten und erholsamen Schlaf erhält. Das gilt nicht nur Zuhause, sondern auch unterwegs auf Reisen. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die für Sie perfekte Matratze herzustellen. Egal ob für Ihr Bett, Ihr Wohnmobil, das Boot, Ihren Wohnwagen oder andere Reisemobile.

Warum Laroma Matratzen?

Der Aufbau unserer Matratzen orientiert sich nicht an kurzweiligen Trends oder wechselnden Marketingideen. Wir forschen und entwickeln anhand von Erkenntnissen aus Schlaflaboren und unseren 30 Jahren Erfahrung.


Es geht vor allem um die Effektivität und Qualität der einzelnen Komponenten die zu einem perfekten Ergebnis führen. Der modulare Aufbau erlaubt es uns jederzeit in den Aufbau der Matratze einzugreifen und sie neuen Umständen anzupassen.

Wir bauen Ihre Matratze und die muss zu Ihnen und natürlich zu Ihrem Bett, Wohnwagen, Wohnmobil oder Schiff passen.

Vergleichen wir die Maßstäbe die Sie zu Hause an Ihre Matratze stellen, passt das selten zu den Matratzen oder Polstern die Sie in einem Wohnmobil oder Schiff finden. Damit Sie sich genauso erholen können, vor allem im Urlaub und während Ihrer Freizeit, ist es sinnvoll sich die gleichen Gedanken zu machen, wie im Schlafzimmer.

Für uns ist das Gewicht, die Größe und die Schlafgewohnheit des Schläfers für die Auswahl und die Zusammensetzung der Matratze entscheidend.

Unser Ziel ist es im häuslichen sowie mobilen Bereich eine perfekte Matratze zu bauen die zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

Worauf kommt es im Schlaf an?

Schlaf ist nicht gleich Schlaf! Viele Faktoren bestimmen wie wir uns am nächsten Tag fühlen.

Lage, Temperatur, Ernährung, Lichtverhältnisse und die persönlichen Befindlichkeiten sind nur ein paar Dinge die Einfluss auf die Qualität unseres Schlafes haben. Vor allem die Matratze hat Auswirkung auf unsere nächtliche Lage.

Kann ich auf der Seite liegen oder muss es der Rücken sein? Ist eine Bauchlage optimal oder hinderlich? Was muss die Oberfläche leisten und wie steht es mit der Belüftung? Woran erkenne ich eine gute oder eine vermeintlich schlechte Matratze? Wir erörtern mit Ihnen zusammen diese Fragen und planen Ihre individuelle Matratze, passend zu Ihnen und Ihrem Projekt.

Die ersten Lagen der Matratze sind für eine körperangepasste Druckverteilung verantwortlich, je besser die zum Schläfer passt, umso weniger muss der Körper in der Nacht seine Lage verändern um dem Druckschmerz vorzubeugen. Im Idealfall fallen die Tiefschlafphasen länger und intensiver aus.

Der Kern der Matratze sollte im Härtegrad zum Gewicht bzw. BMI des Schläfers passen.

Effektive Zonen helfen Schulter und Becken ausreichend tief in der Matratze zu lagern um in der Seitenlage eine gerade Wirbelsäule zu erreichen. Kann die Schulter nicht in die Matratze einsinken, steigt die Wirbelsäule an und bedingt Zwangslagen, die für einen regenerativen Schlaf unvorteilhaft sind.

Warum sind unsere Oberdecken abnehmbar?

In der Nacht verliert der Körper Feuchtigkeit. Schweiß, Hautschuppen und Körperfette sammeln sich über die Zeit in der obersten Schicht der Matratze (Oberdecke). Ein dünner Matratzenbezug besitzt nur eine geringe Speicherfähigkeit und gibt die Feuchtigkeit schnell an den Schaumstoff weiter. Daher ist es sinnvoll die Oberdecke waschbar und aufnahmefähig zu halten. Eine hochversteppte Oberdecke bringt diese Eigenschaften mit.

Bei unseren Matratzen setzen wir auf eine Versteppung mit 2 cm hohem Hypersoftschaum, der neben einer hohen Feuchtigkeitsaufnahme bessere Ventilationseigenschaften besitzt als herkömmliche Matratzenbezüge. Die weiche Oberfläche unterstützt auch die notwendige Druckverteilung.

LAROMA Oberdecken sind innerhalb weniger Sekunden problemlos abnehmbar und nach dem Waschen genauso einfach auch wieder aufzuziehen.

 

Warum Abstandsgewirk in Boden und Seite?

Häufig werden Matratzen auch auf der Unterseite feucht. Schimmel und Stockflecken können die Folge sein. An der durch Körperwärme erhitzten Matratzenunterseite kondensiert die Umgebungsluft besonders leicht. Herkömmliche Matratzen mit einem Matratzendrell um alle Seiten speichern die Feuchtigkeit. Um dies zu verhindern ist es sinnvoll die Flächen zu entkoppeln und für Zirkulation zu sorgen. Deshalb verfügen unsere Matratzen über Abstandsgewirke. Die Feuchtigkeit kann ungehemmt entweichen und Ihre Matratze bleibt trocken und hygienisch einwandfrei.

Jede Form und jedes Maß sind möglich

Gerade die Fertigung von Sonderformen wie zum Beispiel bei Bootsmatratzen oder bei Wohnmobilmatratzen erfordert viel Erfahrung und handwerkliches Geschick. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, für jeden die perfekte Matratze zu entwickeln, egal in welcher Einbausituation. Daher sind bei uns jegliche Formen und jedes Maß für Matratzen realisierbar.

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular. Gerne beraten wir Sie umfassend oder vereinbaren mit Ihnen einen Termin.